Freitag, 21. Dezember 2018

Rückblick: Das war mein #ts4sa

Hallo!


So, jetzt ist es über ein halbes Jahr her, dass ich meinen TS4SA abgeschlossen habe! Eigentlich wollte ich zum Schluss noch eine Übersicht für euch posten. Dann ist aber das Baby dazwischen gekommen 😏. Jetzt zum Jahresabschluss möchte ich euch meinen Rückblick dennoch zeigen... inzwischen gibt's auch schon genügend Trage-Erfahrung 😃

Hier mein kleines Resumè:

Beim ersten Durchstöbern der (lang ersehnten) Taschen-Übersicht wollte ich bei weitem nicht alle Taschen nähen. Besonders angesprochen haben  mich die RollUp, die JetSet und der Edelshopper. Die PopUp hat auch lustig ausgesehen und weil nicht aufwendig, war sie auch schnell auf meiner To-Sew-Liste. 

Dank des Sew Alongs von Frühstück bei Emma ist dann aber doch der Ehrgeiz gewachsen, vielleicht alle Taschen zu versuchen. Im Nachhinein eine gute Entscheidung, denn einige Schnitte haben mich überrascht und werden wohl noch öfter genäht werden, obwohl ich sie ohne Sew Along wahrscheinlich nie genauer angesehen hätte! Hier mein Ranking:

Die RollUp war von Anfang an mein Favorit, und ich hab sie auch seit dem Nähen fleißig im Einsatz! Sie beherbergt mein Schminkzeug und steht am Waschtisch bzw. ist auf jeder Reise mit. Sie war relativ schnell genäht und ist perfekt so wie sie ist.
  
Die AlltagsHeldin war nicht unbedingt bei meinen Favoriten. Ich habe aber einige schöne Beispiele aus Kunstleder gesehen, und beschlossen auch so eine zu versuchen... zweifarbig mit gepatchtem Seitenstreifen. Seither habe ich sie täglich im Einsatz... Sie ist super praktisch, fasst unglaublich viel ohne zu sehr aufzutragen und ich habe sie absolut liebgewonnen!

Die HüftTasche wollte ich auch unbedingt nähen. Ihre Form hat mich sofort angesprochen und die Tragevariante um die Hüfte erschien mir fürs Tragetuch ideal. Nur etwas groß schien sie zuerst. Aber im Alltagstest ist sie überaus praktisch und gerade recht in der Größe. Auch diese Tasche nutze ich fast täglich beim Spaierengehen mit den Kindern! 

 
Die HerzMuschel-Tasche gefiel mir vom Schnitt her auch sehr gut, aber was soll ich mit so vielen neuen Handtaschen? Deshalb habe ich den Schnitt verkleinert und das Täschchen meiner kleinen Tochter geschenkt. Sie war begeistert und liebt die Tasche nach wie vor!

 
Die JetSet hat mir auch sofort gefallen. Von Anfang an war der Schnitt für die neue "Babyzeug"-Tasche bestimmt, sie musste nur rechtzeitig vor der Geburt fertig werden -> Check! Die Tasche ist super praktisch und gefällt mir immer noch sehr gut. Sie ist auf jeder Reise dabei.

 
Der EdelShopper-Schnitt stach mir auch sofort ins Auge, ich verliebte mich beim ersten Anblick. Da ich aber selber so große Taschen so gut wie nie Trage, habe ich sie für meine Schwiegermutter zum Geburtstag genäht. Ich denke sie hat gefallen und ist dort gut aufgehoben.


Die CarryBag hat optisch sehr gefallen. Ich dachte mir ideal zum Einkaufen. Dennoch steht sie jetzt eher herum. Warum weiß ich eigentlich auch nicht, vielleicht bekommt sie eine 2. Chance... gefallen tut sie mir sehr gut, nur nehme ich lieber Kisten und Körbe für den Lebensmitteleinkauf. Vielleicht kommt sie nächsten Sommer mehr zum Einsatz.. eventuell als Badetasche? 


 Bei der PopUp hat mir das System der Faltung supergut gefallen, die Tasche selbst war mir aber zu groß und labbrig. Wenn ich sie nochmals nähe, dann wohl mit Verstärkung. Ich habe sie meine Mama geschenkt. Täschchen aller Art sind bei ihr immer gut aufgehoben. Sie hat, denke ich, wirklich Freude damit!



Die RuckzuckTasche habe ich nur der Vollständigkeit halber genäht. Sie gefällt mir nun aber besser als erwartet. Im Einsatz habe ich sie zwar sehr selten, aber vielleicht muss ich erst den idealen Nutzen für sie finden. Wie gesagt: große Taschen liegen mir nicht so. Jedenfalls war sie wirklich ruckzuck genäht, und ist ideal als schnelles Geschenk (zumindest für Leute die solche Tachenformate tragen).


Die MännerSache ist das Schlusslicht in meinem Ranking... Sie habe ich nur genäht, damit alle Taschen komplett sind. Wobei das Format eigentlich auch sehr praktisch ist. Die Art wie die Träger befestigt sind, finde ich lustig, mal etwas anderes. Dadurch liegt die Tasche beim Tragen schön an, das gefällt mir. Ich habe diese Tasche allerdings verschenkt.
Jetzt noch ab zu CiATTLederliebe
 
Alles Liebe,
eure Frau Buntwolf!



1 Kommentar:

  1. Liebe Frau Buntwolf!
    Dein Rückblick ist wunderschön geworden und jede einzelne Tasche ein Hingucker. Super gemacht!
    LG Karin

    AntwortenLöschen